Termine



Loading

Bericht

   zur bersicht    

Fuwallfahrt nach Buggenhofen
Beeindruckende Fuwallfahrt nach Buggenhofen - zum 30. Male ein sichtbares Glaubenszeugnis - Wallfahrten ist auch ein Beten mit Fen

Beten mit den Fen

Fuwallfahrt nach Buggenhofen

Zum 30. Male seit der Wiederbelebung durch den damaligen Vorsitzenden Josef Melzer fand am Samstag, 1. Juli 2006 die jhrliche Fuwallfahrt der Kolpingsfamilie Wemding nach Buggenhofen statt. Rund 25 Wallfahrer waren dem Aufruf gefolgt und gingen diese eindrucksvolle Fuwallfahrt mit. Neben der Fuballweltmeisterschaft und verschiedenen Veranstaltungen, darunter auch die groe Gewerbeschau in Wemding, konnten einige nicht mitgehen.

Morgens um 4 Uhr versammelten sich die Glubigen auf dem Wemdinger Marktplatz. Flotten Schrittes und dank des zu erwartenden schnen Wetters besonders frohen Mutes, machten sie sich auf die ber 25 km lange Strecke. Nach dem Verlassen der Stadt wurde noch bei Finsternis der erste Rosenkranz gebetet. Mit einer schnen Stimmung durch die ersten Sonnenstrahlen whrend der Morgendmmerung wurden die Wallfahrer frs frhe Aufstehen belohnt. Singend und einen weiteren Rosenkranz betend pilgerte die Gruppe quer durchs Ries.
Gegen 7 Uhr war die Raststation in einer Waldlichtung hinter Grosorheim erreicht, bei der warmer Tee und andere Getrnke bereit standen. Damit war gleichzeitig rund zwei Drittel des Weges geschafft und der hchste Punkt der Fuwallfahrt erreicht. Mit dem schmerzhaften Rosenkranz, bei dem Karlheinz Bartsch zwischen den Gestzen die "Christusrufe" vorsang ging es weiter in Richtung Schaffhausen.
Auf der letzten Etappe von Thurneck nach Buggenhofen beteten die Wallfahrer den Rosenkranz fr den XX. Weltjugendtag. Dazwischen wurden die Muttergottesrufe" gesungen. Nach dem fnfstndigen Fumarsch zogen die Pilger Kurz vor 9 Uhr in dem kleinen Marienwallfahrtsort ein.

Pfarrer Johann Zeilbeck zelebrierte mit den Wallfahrern den Gottesdienst in der sehr schnen Marienkirche. Karlheinz Bartsch (Trompete) und die ebenfalls die ganze Strecke mitgewallfahrtete Christa Xalter an der Orgel gestalteten den Gottesdienst sehr festlich.
Nach dem Gottesdienst strkte sich die Gruppe im Maikfer und kehrte anschlieend mit dem Omnibus nach Wemding zurck.


von Reinhold
ber unbekannt