Termine

22.04.19 14:00 Uhr
Emmauswanderung


Loading

Bericht

   zur bersicht    

Sakramente – Zeichen in denen Gott wirkt
Wochenende im Haus Zauberberg war eine tolle Erfahrung

Seit vielen Jahren zieht es im Frühjahr Erwachsene und Paare der Kolpingsfamilie Wemding zu einem Wochenende in die Kolping-Ferienstätte Haus Zauberberg in Pfronten. Vom 15.-17. März 2019 beschäftigen sich die sieben Paare mit den Sakramenten.

Als Referent konnte diesmal Diakon Thomas Rieger gewonnen werden. Bereits am Abend des Anreisetages tauchten die Teilnehmer in das Thema ein. Dabei spannte Diakon Rieger den Bogen über die Sieben Sakramente hinaus und bezog „Jesus Christus“ als Ursakrament mit ein. Ausgehend von dem Spruch „Eine Wahrheit – viele Wege“ verdeutlichte er dann in einer Gesprächsrunde die Sicht der katholischen Kirche und grenzte gegenüber den anderen christlichen Glaubensgemeinschaften und den Weltreligionen ab.

Am Samstagvormittag stand dann die Bedeutung der Sakramente und deren Bedeutung für den Alltag im Mittelpunkt. Mit sehr anschaulichen Beispielen wie einer Tasse oder eine Apfel verdeutlichte der Diakon, dass bei den Sakramenten das äußere Zeichen und die innere Wirkung zusammen wirken. Dabei galt es für die Teilnehmer die einzelnen äußeren Zeichen dem jeweiligem Sakrament zu zuordnen. Hierbei entwickelte sich eine breite und intensive Diskussion über die verschiedenen Sakramente. Auch viele Detailfragen über die praktische Auswirkung wurden beantwortet. In weiteren Einheiten ging es um die Geborgenheit in Gott durch die Sakramente. Mit einer Tauferneuerung schloss der inhaltliche Teil ab.

Aufgrund des herrlichen Frühlingswetter wurde die Mittagspause am Samstag für einen ausgedehnten Spaziergang genutzt. Am Abend hatten die Teilnehmer beim Kegeln viel Spaß. Am Sonntag besuchten die Teilnehmer den Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Pfronten-Berg.

Bei der abschließenden Feedbackrunde bekundeten die Teilnehmer übereinstimmend, dass sie bei dem Thema ursprünglich etwas skeptisch waren, aber Thomas Rieger es ganz super gemacht hat. Durch das gelungene Wechselspiel zwischen Fragen und wohl dosierten Informationen waren die Teilnehmer vielfach eingebunden.

Das nächste Wochenende ist schon gebucht. Vom 13. bis 15. März 2020 wollen sich die Teilnehmer mit einer meditativen Wanderung auf dem „Geh-Zeiten-Weg“ und selbst gestalteten Kerzen auf das Osterfest vorbereiten.


von Reinhold
ber Allgemein ⁄ Öffentlich